Stand:

20/​10/​2018

Honorare/​AGB/​Impressum

Nicht teuer, aber wertvoll …

Zur redak­tio­nel­len Nut­zung im Innen­teil. Hono­ra­re für Allein­recht­bil­der, Auf­ma­cher­fo­tos auf der ers­ten Seite/​Titel, Foto­mon­ta­gen und Zeich­nun­gen wer­den von Fall zu Fall frei ver­ein­bart. Sie müssen ange­mes­sen über den Sät­zen der Tabel­le lie­gen. Die Erstel­lung, ggf. vor Ort, wird geson­dert berech­net.

Hono­ra­re für Fotos, die zum Zweck der mehr­fa­chen Nut­zung erwor­ben wer­den, unter­lie­gen frei­er Ver­ein­ba­rung; die­se Ver­ein­ba­rung ist beim Erwerb zu tref­fen.


Zur Nut­zung in Fach­zeit­schrif­ten, Mit­ar­bei­ter­zeit­schrif­ten, Ver­an­stal­tungs-, Infor­ma­ti­ons­bro­schü­ren, Pro­gramm­hef­ten. Redak­tio­nel­le Nut­zung. Nur Print oder bei lay­out­glei­chem PDF/E-Paper. Nut­zung im Inter­net: nach Abspra­che.

Auf­la­ge bis 1/​16
1/​8
1/​4
1/​2
1/​1
2/​1
Titel
2.500 39 43 51 85 128 188 285
5.000 43 47 60 98 150 222 332
10.000 47 51 68 111 171 256 380
25.000 51 56 77 124 193 291 427
50.000 56 65 85 137 214 325 475
100.000 65 73 89 142 223 341 496
250.000 73 82 99 154 244 373 541
500.000 82 94 114 182 284 430 632
1 Mil­li­on 94 111 133 211 332 500 740
2 Mil­lio­nen 111 133 159 252 389 585 866

Auf­la­ge: Die bei der Hono­rar­kal­ku­la­ti­on zugrun­de geleg­te Auf­la­ge bezieht sich grund­sätz­lich auf die gedruck­te Auf­la­ge bzw. Zugrif­fen im Inter­net pro Ver­trags­lauf­zeit durch­schnitt­lich.

  • Bild­nach­weis: Der Bild­quel­len­nach­weis - Urhe­ber­ver­merk (www​.lauk​.at) nach § 13 UrhG und Agen­tur­ver­merk ent­spre­chend den all­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen - wird grund­sätz­lich am jewei­li­gen Bild ver­langt.
  • Rech­te Drit­ter: Nut­zung von Bil­dern, die die Per­sön­lich­keits-, Kunst­ur­he­ber-, Mar­ken oder ande­re Fol­ge­rech­te betref­fen, müs­sen geson­dert ein­ge­holt wer­den. (Die­ser Pas­sus betrifft bspw. Per­so­nen­auf­nah­men in der Wer­bung.)
  • Bild­vor­la­gen: Phy­si­sche Bild­vor­la­gen wer­den nur leih­wei­se zur Ver­fü­gung gestellt und sind rück­sen­de­pflich­tig. Digi­ta­le Bild­vor­la­gen sind nach der Nut­zung zu löschen. Die Spei­che­rung beim Nut­zer muss geson­dert ver­ein­bart wer­den.
  • Hono­ra­re, Kos­ten: Die ange­ge­be­nen Hono­ra­re bezie­hen sich auf das ein­ma­li­ge Nut­zungs­recht inner­halb des defi­nier­ten Nut­zungs­um­fangs. Die Erstel­lung der Fotos ist geson­dert zu ver­gü­ten. Wei­te­re Nut­zun­gen sind zusätz­lich zu hono­rie­ren. Die Hono­rar­an­ga­ben sind in Euro, net­to ohne Mehr­wert­steu­er, immer bezo­gen auf ein ein­zel­nes Bild. Die Nut­zungs­rech­te wer­den für Deutsch­land ver­ge­ben, soweit nicht anders ange­ge­ben. Ser­vice­kos­ten sind nicht Bestand­teil der Nut­zungs­ho­no­ra­re.
  • Zuschlä­ge /​Nach­läs­se: Zuschlä­ge und Nach­läs­se bezie­hen sich immer auf das zum Zeit­punkt der Nut­zung aktu­el­le Grund­ho­no­rar des jewei­li­gen Nut­zungs­zwe­ckes. Die Gesamt­sum­me ergibt ein neu­es Grund­ho­no­rar.
  • Exklu­siv­rech­te und Sperr­fris­ten: Auf­preis nach Ver­ein­ba­rung.
  • Unter­las­se­ner Bild­quel­len­nach­weis: Plus 100% Zuschlag.
  • Ver­trags­stra­fe bei nicht geneh­mig­ter Nut­zung: Das fünf­fa­che Hono­rar, sofern eine sol­che Klau­sel in den AGB des Bild­an­bie­ters ent­hal­ten ist (OLG Ffm Az. 11U 49/96(I/1), OLG Cel­le Az. 13U 81/​96 + 13U 139/​96). sie­he: AGBs.
  • Zuschlä­ge wegen erhöh­ter Pro­duk­ti­ons­kos­ten: Luft- und Unter­was­ser­auf­nah­men: plus 100%. Foto­mo­dell-Auf­nah­men: plus 30%, ab 6 Foto­mo­del­le plus 100%. Auf­preis für sons­ti­ge außer­ge­wöhn­li­che und/​oder kos­ten­in­ten­si­ve Auf­nah­men nach Ver­ein­ba­rung.

Nach den aktu­el­len Tarif­richt­li­ni­en der Alli­anz Deut­scher Desi­gner: 78.00 /​Std., Wochen­end- oder Express­zu­schlag (over­night): 50%. (117.00€). Abge­rech­net wird minu­ten­ge­nau pro ange­fan­ge­ne Vier­tel­stun­de.

Beach­ten Sie bit­te die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen.

§1. Gül­tig­keit der Bestim­mun­gen (Stand: 6/​2018)

Tho­mas Lau­kat führt sei­ne Leis­tun­gen aus­schließ­lich auf der Grund­la­ge die­ser Geschäfts­be­din­gun­gen aus. Zur Zeit gül­ti­ger Stun­den­satz für Satz, Lay­out und Ent­wurfs­ar­bei­ten mitt­le­ren Umfangs laut der Tarif­richt­li­nie der Alli­anz Deut­scher Desi­gner (AGD): 78,00 EUR/​Std, Autor­kor­rek­tu­ren nach dem 3. Lauf sowie Pro­duk­ti­ons­über­wa­chung: 35,00 EUR/​Std, eben­so umfang­rei­che Recher­che- und Bespre­chungs­zei­ten.

Dies gilt auch für alle künf­ti­gen Leis­tun­gen, falls die AGB nicht noch­mals expli­zit ver­än­dert wer­den. Für alle Rechts­ge­schäf­te mit Tho­mas Lau­kat sind die Bestim­mun­gen die­ser AGB maß­ge­bend. Mit Ertei­lung des ers­ten Auf­trags erkennt der Auf­trag­ge­ber die aus­schließ­li­che Gül­tig­keit die­ser Bestim­mun­gen an, auch bei ent­ge­gen­ste­hen­dem Wort­laut sei­ner Geschäfts­be­din­gun­gen, es sei denn, dass etwas ande­res schrift­lich ver­ein­bart wor­den ist.

§2. Ver­trags­ab­schluss

Ange­bo­te (auch die Notie­run­gen der Stan­dart­preis­lis­te) sind stets freiblei­bend. Auf­trä­ge wer­den mit einer schrift­li­chen Auf­trags­be­stä­ti­gung (E-Mail, Fax, Brief) zu den Bedin­gun­gen die­ser AGB von Tho­mas Lau­kat ange­nom­men. Münd­li­che Son­der­ver­ein­ba­run­gen bedür­fen zu ihrer Wirk­sam­keit unbe­dingt einer schrift­li­chen Bestä­ti­gung (E-Mail, Fax, Brief).

§3. Ter­min­ab­spra­chen

Frist- und Ter­min­ver­ein­ba­run­gen sind grund­sätz­lich schrift­lich von bei­den Par­tei­en fest­zu­hal­ten bzw. zu bestä­ti­gen. Bei Ver­zug in der Anlie­fe­rung rele­van­ter Daten sei­tens des Auf­trag­ge­bers kann Tho­mas Lau­kat von dem ver­ein­bar­ten Auf­trag bzw. Lie­fer­ter­mi­nen zurück­tre­ten, sobald die­se zeit­lich fol­gen­de Auf­trä­ge beein­träch­ti­gen. Express-, Wochen­end- und Nacht­ar­beit auf Grund von ver­zö­ger­ter Anlie­fe­rung rele­van­ter Daten wird mit 117,00 EUR/​Std. minu­ten­ge­nau berech­net.

§4. Ver­bind­lich­keit einer Dienst­leis­tung

Ein schrift­lich erteil­ter Auf­trag an Tho­mas Lau­kat (E-Mail, Fax, Brief) ist ver­bind­lich. Eine Auf­trags­be­stä­ti­gung von Tho­mas Lau­kat muss nicht erfol­gen.

§5. Urhe­ber­recht und Nut­zungs­rech­te

Jeder erteil­te Auf­trag an Tho­mas Lau­kat ist ein Urhe­ber­werk­ver­trag. Ver­trags­ge­gen­stand ist die Schaf­fung des in Auf­trag gege­be­nen Wer­kes sowie die Ein­räu­mung von - sofern nicht anders ver­ein­bart - ein­fa­chen, räum­lich und zeit­lich begrenz­ten Nut­zungs­rech­ten an die­sem Werk. Es gel­ten die Vor­schrif­ten des Werk­ver­trag­rech­tes und des Urhe­ber­rechts­ge­set­zes.

Die Ent­wür­fe und Werk­zeich­nun­gen von Tho­mas Lau­kat sind per­sön­li­che geis­ti­ge Schöp­fun­gen, die unter das Urhe­ber­rechts­ge­setz fal­len. Die Bestim­mun­gen des Urhe­ber­rechts­ge­set­zes gel­ten auch dann, wenn die nach §2 UrhG erfor­der­li­che Schöp­fungs­hö­he nicht erreicht ist. Ohne Zustim­mung von Tho­mas Lau­kat dür­fen die Arbei­ten ein­schließ­lich der Urhe­ber­be­zeich­nung weder im Ori­gi­nal noch bei der Repro­duk­ti­on geän­dert wer­den.

Jede Nach­ah­mung - auch von Tei­len oder Details - ist unzu­läs­sig (z.B. Fran­chise, Nut­zung im Internet/​Homepage, auf Face­book, Gogg­le+ u.ä.,). Ein Ver­stoß berech­tigt Tho­mas Lau­kat, eine Ver­trags­stra­fe in ange­mes­se­ner Höhe, jedoch min­des­tens in der Höhe der dop­pelt ver­ein­bar­ten Ver­gü­tung zu ver­lan­gen. Die Wer­ke von Tho­mas Lau­kat dür­fen nur für die ver­ein­bar­te Nut­zungs­art und den ver­ein­bar­ten Zweck im ver­ein­bar­ten Umfang ver­wen­det wer­den. Man­gels aus­drück­li­cher Ver­ein­ba­rung gilt als Zweck des Ver­tra­ges nur der vom Auf­trag­ge­ber bei Auf­trags­er­tei­lung erkenn­bar gemach­te Zweck. Jede ander­wei­ti­ge oder wei­ter­ge­hen­de Nut­zung ist nur mit der Ein­wil­li­gung von Tho­mas Lau­kat und nach Ver­ein­ba­rung eines zusätz­li­chen Nut­zungs­ho­no­rars gestat­tet.

Die Über­tra­gung ein­ge­räum­ter Nut­zungs­rech­te an Drit­te bedarf der Ein­wil­li­gung von Tho­mas Lau­kat. Über den Umfang der Nut­zung steht Tho­mas Lau­kat ein Aus­kunfts­an­spruch zu.

Vor­schlä­ge und Wei­sun­gen des Auf­trag­ge­bers aus tech­ni­schen, gestal­te­ri­schen und ande­ren Grün­den und sei­ne sons­ti­ge Mit­ar­beit haben kei­nen Ein­fluss auf die Höhe der Ver­gü­tung; sie begrün­den auch kein Mit­ur­he­ber­recht, es sei denn, dass dies aus­drück­lich ver­ein­bart wor­den ist.

Tho­mas Lau­kat prüft nicht, ob das vom Kun­den über­las­se­ne Bild-/Text­ma­te­ri­al oder Mus­ter frei von Rech­ten Drit­ter (Copy­right) ist. Die Prü­fung obliegt allein dem Kun­den. Tho­mas Lau­kat geht davon aus, dass der Auftraggeber/​Verwerter zur Ver­wen­dung berech­tigt ist.

Die von Tho­mas Lau­kat erstell­ten Ent­wür­fe dür­fen vom Auf­trag­ge­ber nur für den Zweck der Anschau­ung und Prü­fung ver­wen­det wer­den. Aus­drück­lich unter­sagt ist jeg­li­che Ver­än­de­rung, Ver­viel­fäl­ti­gung, der Ein­satz auf der Home­page, inner­halb von Ban­ner­tausch-Pro­gram­men oder ähn­li­che Ver­wen­dungs­zwe­cke wie bei­spiels­wei­se die Ver­wen­dung bei Test-Wer­be­maß­nah­men.

Wer­den Ent­wür­fe, Rein­zeich­nun­gen, offe­ne Datei­en oder Bild­ma­te­ri­al den­noch ohne Erwerb eines Nut­zungs­rechts ein­ge­setzt, steht Tho­mas Lau­kat Scha­den­er­satz in ange­mes­se­ner Höhe, jedoch min­des­tens in der Höhe des dop­pel­ten Lis­ten- bzw. Ange­botprei­ses lt. AGB bzw. des fünf­fa­chen Grund­ho­no­rars bei Foto­ar­bei­ten lt. AGB zu. Die Nut­zungs­rech­te gehen erst nach voll­stän­di­ger Bezah­lung der Dienst­leis­tung durch den Auf­trag­ge­ber auf die­sen über.

§6. Eigen­tums­vor­be­halt

An Ent­wür­fen, Rein­zeich­nun­gen und digi­ta­len Vor­la­gen („offe­ne Datei­en”) wer­den nur ein­fa­che, auf­trags­be­zo­ge­ne und zeit­lich begrenz­te Nut­zungs­rech­te ein­ge­räumt, jedoch kei­ne Eigen­tums­rech­te über­tra­gen. Sie­he hier­zu auch §9.

§7. Ver­gü­tung

Ent­wür­fe und Werk­zeich­nun­gen bil­den zusam­men mit der Ein­räu­mung der Nut­zungs­rech­te eine ein­heit­li­che Leis­tung. Die Ver­gü­tung die­ser Leis­tung setzt sich aus fol­gen­den Teil­ho­no­ra­ren zusam­men:

a) dem Gestal­tungs­ho­no­rar für die genutz­te Ent­wurfs­ar­beit,

b) dem Werk­zeich­nungs-/Aus­füh­rungs­ho­no­rar für die Rea­li­sie­rung.

Übt der Auf­trag­ge­ber sei­ne Nut­zungs­op­ti­on nicht aus und wer­den kei­ne Nut­zungs­rech­te ein­ge­räumt, berech­net Tho­mas Lau­kat ein Abschlags­ho­no­rar. Die Schaf­fung von Ent­wür­fen und sämt­li­che Tätig­kei­ten, die Tho­mas Lau­kat für den Auf­trag­ge­ber erbringt, sind kos­ten­pflich­tig, soweit nicht aus­drück­lich etwas ande­res ver­ein­bart wird. Die Hono­ra­re sind bei Ablie­fe­rung der Arbei­ten fäl­lig; sie sind sofort ohne Abzug zahl­bar. Wer­den Arbei­ten in Tei­len abge­lie­fert, so ist das ent­spre­chen­de Teil­ho­no­rar jeweils bei Ablie­fe­rung des Tei­les fäl­lig. Erstreckt sich die Aus­füh­rung eines Auf­tra­ges über einen län­ge­ren Zeit­raum, so kann Tho­mas Lau­kat Abschlags­zah­lun­gen ent­spre­chend dem erbrach­ten Arbeits­auf­wand ver­lan­gen.

Bei Zah­lungs­ver­zug kön­nen ohne vor­he­ri­ge Ankün­di­gung wei­te­re Dienst­leis­tun­gen ver­sagt wer­den. Hono­ra­re sind Net­to­be­trä­ge, die zzgl. Mehr­wert­steu­er zu ent­rich­ten sind.

Sofern eine Abnah­me nach Mah­nung oder nach maxi­mal zehn Arbeits­ta­gen nach Ent­wurfs­über­mitt­lung nicht durch den Auf­trag­ge­ber erfolgt ist, gilt der Ent­wurf als abge­nom­men und wird in Rech­nung gestellt. Nach­träg­lich erkann­te Män­gel kön­nen nicht berück­sich­tigt wer­den. Grund­sätz­lich haf­tet Tho­mas Lau­kat nicht für inhalt­li­che Satz­feh­ler und pro­duk­ti­ons­be­ding­te Druck­feh­ler, die nach Frei­ga­be durch den Kun­den auf­schei­nen.

§8. Zusatz­leis­tun­gen, Dritt­an­bie­ter, Neben­kos­ten

Die Ände­rung von Ent­wür­fen, die Schaf­fung und Vor­la­ge wei­te­rer Ent­wür­fe, die Ände­rung von Werk­zeich­nun­gen sowie ande­re Zusatz­leis­tun­gen (Manu­skript­stu­di­um, Pro­duk­ti­ons­über­wa­chung u. a.) wer­den nach Zeit­auf­wand geson­dert berech­net. Im Zusam­men­hang mit den Ent­wurfs­ar­bei­ten oder mit Ent­wurfs­aus­füh­rungs­ar­bei­ten ent­ste­hen­de tech­ni­sche Neben­kos­ten (z. B. für Model­le, Zwi­schen­re­pro­duk­tio­nen, Lay­out­satz) sind zu erstat­ten. Tho­mas Lau­kat ist berech­tigt - zur Erfül­lung der gesam­ten Pro­jekt­ab­wick­lung - Leis­tun­gen von Dritt­an­bie­tern erbrin­gen zu las­sen, bei denen deren Geschäfts­be­din­gun­gen gel­ten.

Die Ver­ga­be von krea­ti­ven Fremd­leis­tun­gen (z. B. Foto­auf­nah­men, Illus­tra­tio­nen, Text­ar­bei­ten, Gestal­tung, Pro­gram­mie­rung) oder die Ver­ga­be von Fremd­leis­tun­gen im Zuge der Nut­zungs­durch­füh­rung (z.B. Satz, Litho­gra­fie, Druck­aus­füh­rung, Pro­gram­mie­rung) nimmt Tho­mas Lau­kat auf­grund einer mit dem Auftraggeber/​Verwerter getrof­fe­nen Ver­ein­ba­rung in des­sen Namen und auf des­sen Rech­nung vor. Soweit Tho­mas Lau­kat auf Ver­an­las­sung des Auftraggebers/​Verwerters Fremd­leis­tun­gen im eige­nen Namen ver­gibt, stellt der Auftraggeber/​Verwerter Tho­mas Lau­kat von hier­aus resul­tie­ren­den Ver­bind­lich­kei­ten frei.

Die Ver­gü­tung für Zusatz­leis­tun­gen ist nach deren sofort ohne Abzug nach Erbrin­gung und fol­gen­der Rech­nungs­stel­lung fäl­lig. Ver­aus­lag­te Neben­kos­ten sind nach Anfall ohne Abzug nach Rech­nungs­stel­lung und sofort zu erstat­ten. Ver­gü­tun­gen und Neben­kos­ten sind Net­to­be­trä­ge, die zzgl. Mehr­wert­steu­er zu ent­rich­ten sind.

§9. Eigen­tums­vor­be­halt und Ver­sen­dungs­ge­fahr

An digi­tal wie manu­ell erstell­ten Ent­wür­fen, Werk­zeich­nun­gen und digi­ta­len Vor­la­gen zur Rea­li­sie­rung wer­den nur - soweit nicht schrift­lich ver­ein­bart und hono­riert - ein­fa­che Nut­zungs­rech­te ein­ge­räumt, ein Eigen­tums­recht wird nicht über­tra­gen.

Soll­te eine Eini­gung über das Hono­rar erzielt wer­den, kann der Auf­trag­ge­ber von Tho­mas Lau­kat die digi­ta­len Daten erwer­ben. Eine Ver­pflich­tung zur Her­aus­ga­be besteht nicht. Die Ori­gi­na­le sind nach ange­mes­se­ner Frist, spä­tes­tens bei Been­di­gung des Werk­ver­trags, unbe­schä­digt an Tho­mas Lau­kat zurück­zu­ge­ben bzw. von Daten­trä­gern zu löschen.

Digi­ta­le Druck­vor­la­gen dür­fen zu kei­nem ande­ren Zweck als dem ein­ma­lig ver­ein­bar­ten genutzt, an Drit­te wei­ter gege­ben oder ver­än­dert wer­den, sofern nicht schrift­lich eine anders lau­ten­de Ver­ein­ba­rung getrof­fen und die­se hono­riert wur­de.

Hat Tho­mas Lau­kat dem Auf­trag­ge­ber im Rah­men der Pro­duk­ti­on, z.B. zu Kor­rek­tur­zwe­cken, Ori­gi­nal­da­tei­en („offe­ne Datei­en”) zur Ver­fü­gung gestellt, dür­fen die­se nur mit vor­he­ri­ger schrift­li­cher Zustim­mung und gegen ange­mes­se­ne Hono­rar­zah­lung wei­ter ver­wen­det, geän­dert oder kopiert wer­den.

Schrif­ten unter­lie­gen grund­sätz­lich dem Lizenz­recht und wer­den nicht aus­ge­hän­digt. Der Auf­trag­ge­ber hat ggf. eine eige­ne Lizenz zu erwer­ben.

Zusen­dung und Rück­sen­dung der Arbei­ten erfol­gen auf Gefahr und Rech­nung des Auftraggebers/​Verwerters.

§10. Kor­rek­tur und Pro­duk­ti­ons­über­wa­chung

Vor Pro­duk­ti­ons­be­ginn sind Tho­mas Lau­kat Kor­rek­tur­mus­ter vor­zu­le­gen. Die Pro­duk­ti­on wird von Tho­mas Lau­kat nur auf­grund einer beson­de­ren Ver­ein­ba­rung über­wacht und wird mit 35.00 EUR/​Std. berech­net. Dazu gehört die Koor­di­na­ti­on mit den beauf­trag­ten Pro­du­zen­ten, über­prü­fung der Andru­cke und der Wei­ter­ver­ar­bei­tung in Abspra­che und zu Las­ten des/​der Kun­den. Besteht eine sol­che Ver­ein­ba­rung, so ist Tho­mas Lau­kat ermäch­tigt, erfor­der­li­che Ent­schei­dun­gen zu tref­fen und Wei­sun­gen zu ertei­len.

§11. Haf­tung

Eine Haf­tung für die wett­be­werbs- und zei­chen­recht­li­che Zuläs­sig­keit sei­ner Arbei­ten wird von Tho­mas Lau­kat nicht über­nom­men; glei­ches gilt für deren Schutz­fä­hig­keit. Der Auftraggeber/​Verwerter über­nimmt mit der Geneh­mi­gung der Arbei­ten die Ver­ant­wor­tung für die Rich­tig­keit von Bild, Ton und Text.

Soweit Tho­mas Lau­kat auf Ver­an­las­sung des Auftraggebers/​Verwerters Fremd­leis­tun­gen in des­sen Namen und auf des­sen Rech­nung in Auf­trag gibt, haf­tet Tho­mas Lau­kat nicht für die Leis­tun­gen und Arbeits­er­geb­nis­se der beauf­trag­ten Leis­tungs­er­brin­ger.

Die Haf­tung von Tho­mas Lau­kat für man­gel­haf­te Druckerzeug­nis­se, die durch die Lie­fe­rung von Daten mit ver­steck­ten Män­geln ent­stan­den sind und weder in Farb­aus­dru­cken, Pro­ofs sowie Pdfs auf­fie­len, ist aus­zu­schlie­ßen, wenn Tho­mas Lau­kat weder mit der Kon­trol­le der Fil­me, Andru­cke oder Druck­ab­nah­me beauf­tragt wur­de. Die Frei­ga­be von Pro­duk­ti­on und Ver­öf­fent­li­chung obliegt dem Auftraggeber/​Verwerter. Dele­giert der Auftraggeber/​Verwerter im Aus­nah­me­fall die Frei­ga­be in ihrer Gesamt­heit oder in Tei­len an Tho­mas Lau­kat, stellt er ihn von der Haf­tung frei. Bei gro­ber Fahr­läs­sig­keit oder Vor­satz ist eine Haf­tung von Tho­mas Lau­kat nicht aus­ge­schlos­sen.

Erhält Tho­mas Lau­kat den Auf­trag zur Gestal­tung eines Mai­lings (mit oder ohne Ant­wort­kar­te) obliegt dem Auf­trag­ge­ber als Ein­lie­fe­rer die Moda­li­tä­ten und Kos­ten der Ver­sen­dung mit der Deut­schen Post (o. ä.) zu klä­ren.

Für die inhalt­li­che wie tech­ni­sche Rich­tig­keit von über­las­se­nen digi­ta­len Daten wird kei­ne Gewähr über­nom­men. Für Kon­fi­gu­ra­ti­ons- und Kon­ver­tie­rungs­leis­tun­gen ist jede Haf­tung - ins­be­son­de­re für Daten­ver­lust - aus­ge­schlos­sen.

Eine unbe­grenz­te zeit­li­che Bereit­stel­lung der digi­ta­len Daten kann nicht gewähr­leis­tet wer­den.

Für einen etwai­gen Viren­be­fall aus dem Inter­net, von Dis­ket­ten oder CD-ROMs, die dem Kun­den gelie­fert wer­den oder dar­aus ent­ste­hen­de Schä­den, kann kei­ner­lei Haf­tung über­nom­men wer­den.

§12. Beleg­ex­em­pla­re, Copy­right-Hin­wei­se

Von ver­viel­fäl­tig­ten Wer­ken sind Tho­mas Lau­kat 10 ein­wand­freie Beleg­ex­em­pla­re unent­gelt­lich zu über­las­sen. Tho­mas Lau­kat ist berech­tigt, die­se Mus­ter zum Zweck der Eigen­wer­bung zu ver­wen­den. Tho­mas Lau­kat ist berech­tigt Kun­den als Refe­renz im Inter­net auf­zu­füh­ren und mit http://​www​.lauk​.at (oder von Nach­fol­ge­sei­ten) zu ver­lin­ken, soweit nichts ande­res ver­ein­bart wur­de.

§13. Gestal­tungs­frei­heit

Für Tho­mas Lau­kat besteht im Rah­men des Auf­trags Gestal­tungs­frei­heit.

§14. Haf­tungs­be­schrän­kun­gen

Aus­ge­schlos­sen sind alle wei­ter­ge­hen­den Ansprü­che, gleich aus wel­chem Rechts­grund, ins­be­son­de­re auf Ersatz von Schä­den, die nicht an der geleis­te­ten Leis­tung selbst ent­stan­den sind, außer im Fall von Vor­satz oder gro­ber Fahr­läs­sig­keit. Im Übri­gen haf­tet Tho­mas Lau­kat bei Ver­let­zung von Neben­pflich­ten oder uner­laub­ter Hand­lung nur im Fall von Vor­satz oder gro­ber Fahr­läs­sig­keit.

§15. Erfül­lungs­ort und Gerichts­stand

Die Unwirk­sam­keit einer oder meh­re­rer der vor­ste­hen­den Bestim­mun­gen lässt die Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen unbe­rührt. Die unwirk­sa­me Bestim­mung ist durch eine wirk­sa­me zu erset­zen, die den mit ihr ver­folg­ten wirt­schaft­li­chen Zweck soweit wie mög­lich ver­wirk­licht. Erfül­lungs­ort für bei­de Tei­le ist der Sitz von Tho­mas Lau­kat. Gerichts­stand ist der Sitz von Tho­mas Lau­kat.

Stand: Lüne­burg, 6/​2018

Die Betrei­ber die­ser Sei­ten neh­men den Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten sowie die­ser Daten­schutz­er­klä­rung. Wenn Sie die­se Web­site benut­zen, wer­den ver­schie­de­ne per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erho­ben. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen.

Die vor­lie­gen­de Daten­schutz­er­klä­rung erläu­tert, wel­che Daten wir erhe­ben und wofür wir sie nut­zen. Sie erläu­tert auch, wie und zu wel­chem Zweck das geschieht. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail) Sicher­heits­lü­cken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Drit­te ist nicht mög­lich.

Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung zur Daten­ver­ar­bei­tung

Vie­le Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge sind nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung mög­lich. Sie kön­nen eine bereits erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine form­lo­se Mit­tei­lung per E-Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tung bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Aus­kunft, Sper­rung, Löschung

Sie haben im Rah­men der gel­ten­den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen jeder­zeit das Recht auf unent­gelt­li­che Aus­kunft über Ihre gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, deren Her­kunft und Emp­fän­ger und den Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung die­ser Daten. Hier­zu sowie zu wei­te­ren Fra­gen zum The­ma per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen Sie sich jeder­zeit unter der im Impres­sum ange­ge­be­nen Adres­se an uns wen­den.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­ten, an sich oder an einen Drit­ten in einem gän­gi­gen, maschi­nen­les­ba­ren For­mat aus­hän­di­gen zu las­sen. Sofern Sie die direk­te Über­tra­gung der Daten an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen, erfolgt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

Daten­er­fas­sung auf unse­rer Web­site

Coo­kies

Die Inter­net­sei­ten ver­wen­den teil­wei­se so genann­te Coo­kies. Coo­kies rich­ten auf Ihrem Rech­ner kei­nen Scha­den an und ent­hal­ten kei­ne Viren. Coo­kies die­nen dazu, unser Ange­bot nut­zer­freund­li­cher, effek­ti­ver und siche­rer zu machen. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem Rech­ner abge­legt wer­den und die Ihr Brow­ser spei­chert.

Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Coo­kies sind so genann­te​“Ses­­si­on-Coo­kies”. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Ande­re Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert bis Sie die­se löschen. Die­se Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser beim nächs­ten Besuch wie­der­zu­er­ken­nen.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­ser akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät die­ser Web­site ein­ge­schränkt sein.

Coo­kies, die zur Durch­füh­rung des elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­vor­gangs oder zur Bereit­stel­lung bestimm­ter, von Ihnen erwünsch­ter Funk­tio­nen (z.B. Waren­korb­funk­ti­on) erfor­der­lich sind, wer­den auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespei­chert. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Spei­che­rung von Coo­kies zur tech­nisch feh­ler­frei­en und opti­mier­ten Bereit­stel­lung sei­ner Diens­te. Soweit ande­re Coo­kies (z.B. Coo­kies zur Ana­ly­se Ihres Surf­ver­hal­tens) gespei­chert wer­den, wer­den die­se in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung geson­dert behan­delt.

Ser­­ver-Log-Datei­en

Der Pro­vi­der der Sei­ten erhebt und spei­chert auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen in so genann­ten Ser­­ver-Log-Datei­en, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on

ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem

Refer­rer URL

Host­na­me des zugrei­fen­den Rech­ners

Uhr­zeit der Ser­ver­an­fra­ge

IP-Adres­­se

Eine Zusam­men­füh­rung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men. Grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Ver­ar­bei­tung von Daten zur Erfül­lung eines Ver­trags oder vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men gestat­tet.

Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de

Im Fal­le daten­schutz­recht­li­cher Ver­stö­ße steht dem Betrof­fe­nen ein Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de zu. Zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de in daten­schutz­recht­li­chen Fra­gen ist der Lan­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­te Nie­der­sach­sen.

Ver­ant­wort­lich für den Inhalt, die Gestal­tung und alles:

Tho­mas Lau­kat
Böhms­hol­zer Weg 19
21394 Hei­li­gen­thal
Tel.: 04135 - 3980178
Email: thomas@​lauk.​at

FA Lüne­burg: 33/​126/​00563
USt.-ID: DE280904643

Alle Abbil­dun­gen ©Tho­mas Lau­kat, aus­ge­nom­men das Bild von Swing op de Deel”. Das hat Bernd Hell­wa­ge gemacht.

Haf­tungs­aus­schluss:
Als Diens­te­an­bie­ter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eige­ne Inhal­te auf die­sen Sei­ten nach den all­ge­mei­nen Geset­zen ver­ant­wort­lich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diens­te­an­bie­ter jedoch nicht ver­pflich­tet, über­mit­tel­te oder gespei­cher­te frem­de Infor­ma­tio­nen zu über­wa­chen oder nach Umstän­den zu for­schen, die auf eine rechts­wid­ri­ge Tätig­keit hin­wei­sen (das ist Auf­ga­be der NSA und befreun­de­ten Agen­tu­ren). Ver­pflich­tun­gen zur Ent­fer­nung oder Sper­rung der Nut­zung von Infor­ma­tio­nen nach den all­ge­mei­nen Geset­zen blei­ben hier­von unbe­rührt. Eine dies­be­züg­li­che Haf­tung ist jedoch erst ab dem Zeit­punkt der Kennt­nis einer kon­kre­ten Rechts­ver­let­zung mög­lich. Bei Bekannt­wer­den von ent­spre­chen­den Rechts­ver­let­zun­gen wer­den wir die­se Inhal­te umge­hend ent­fer­nen.

Unser Ange­bot ent­hält ggf. Links zu exter­nen Web­sei­ten Drit­ter, auf deren Inhal­te wir kei­nen Ein­fluss haben. Des­halb kön­nen wir für die­se frem­den Inhal­te auch kei­ne Gewähr über­neh­men. Für die Inhal­te der ver­link­ten Sei­ten ist stets der jewei­li­ge Anbie­ter oder Betrei­ber der Sei­ten ver­ant­wort­lich. Die ver­link­ten Sei­ten wur­den zum Zeit­punkt der Ver­lin­kung auf mög­li­che Rechts­ver­stö­ße über­prüft. Rechts­wid­ri­ge Inhal­te waren zum Zeit­punkt der Ver­lin­kung nicht erkenn­bar. Eine per­ma­nen­te inhalt­li­che Kon­trol­le der ver­link­ten Sei­ten ist jedoch ohne kon­kre­te Anhalts­punk­te einer Rechts­ver­let­zung nicht zumut­bar. Bei Bekannt­wer­den von Rechts­ver­let­zun­gen wer­den wir der­ar­ti­ge Links umge­hend ent­fer­nen.

Die durch die Sei­ten­be­trei­ber erstell­ten Inhal­te und Wer­ke auf die­sen Sei­ten unter­lie­gen dem deut­schen Urhe­ber­recht. Die Ver­viel­fäl­ti­gung, Bear­bei­tung, Ver­brei­tung und jede Art der Ver­wer­tung außer­halb der Gren­zen des Urhe­ber­rech­tes bedür­fen der schrift­li­chen Zustim­mung des jewei­li­gen Autors bzw. Erstel­lers. Down­loads und Kopi­en die­ser Sei­te sind nur für den pri­va­ten, nicht kom­mer­zi­el­len Gebrauch gestat­tet. Soweit die Inhal­te auf die­ser Sei­te nicht vom Betrei­ber erstellt wur­den, wer­den die Urhe­ber­rech­te Drit­ter beach­tet. Ins­be­son­de­re wer­den Inhal­te Drit­ter als sol­che gekenn­zeich­net. Soll­ten Sie trotz­dem auf eine Urhe­ber­rechts­ver­let­zung auf­merk­sam wer­den, bit­ten wir um einen ent­spre­chen­den Hin­weis. Bei Bekannt­wer­den von Rechts­ver­let­zun­gen wer­den wir der­ar­ti­ge Inhal­te umge­hend ent­fer­nen.